Der Shot Gun Law Enforcement Motorcycle Club wurde im Jahr 2015 in Italien von seinen Gründern "Big Joe" und "Animal" gegründet.

Bis heute konnte sich der Club weltweit über fast alle Kontinente ausdehnen und verzeichnet ein stetiges Wachstum.

Zur Zeit gibt es Chapter (Niederlassungen) in den USA, Kanada, Brasilien, Puerto Rico, England, Finnland, Schweden, Polen, Deutschland, Schweiz, Frankreich, Portugal, Spanien, Italien und Österreich.


Der Shot Gun L.E.M.C. ist eine gemeinnützige Organisation, die aus Exekutivbeamten besteht, die entweder aktiv oder inaktiv ihren Dienst bei Polizei, Zoll und Justizbehörden 
versehen, sowie Offiziere und Unteroffiziere des österreichischen Bundesheeres.


 Im Shot Gun L.E.M.C. geht es um Werte wie, Vertrauen, soziale Kompetenz und Brüderlichkeit. 

Miteinander teilen wir die Begeisterung und Leidenschaft für ein soziales miteinander und das Motorrad fahren. 

Wir nehmen an Wohltätigkeitsveranstaltungen und sozialen Projekten teil, um Spenden für in Not geratene und Bedürftige in der Gesellschaft zu sammeln.


 Wir diskriminieren niemanden aufgrund seiner ethnischen Zugehörigkeit, Religion oder seines Geschlechts.


 Wir verfolgen drei einfache und grundlegende Prinzipien: 

Engagement für Familie, Arbeit und den Club.


 Beim Shot Gun LEMC suchen wir nach Brüdern und Gleichgesinnten, die ihre wahren Werte in ihrem Alltag, ihrem Beruf und vor allem im Club ausleben möchten !!!

Unser Motto lautet: „Qualität vor Quantität!“


Unser Verständnis der "Brüderlichkeit" ist mit dem eines Familienverbandes vergleichbar!


 Wir sind kein 1% Motorradclub und stellen auch keine territorialen Ansprüche. 


 Shot Gun L.E.M.C. ist ein Motorradclub für Gesetzeshüter.